Was wäre ein Strandbesuch ohne Strandmatte. Ob auf dem heißen Sand oder im Gras auf einer Matte liegt es sich einfach bequemer, man weiß ja auch nicht, wer da vorher drüber gelaufen ist und auf einer schönen Strandmatte fühlt man sich ja auch gleich heimischer.

Um schon einmal einen kleinen Einblick in die Vielfalt der Strandmatte zu gewähren, hier die vier meist gekauften Strandmatten:

Beliebte Strandmatten im Shop

» Mehr Strandmatten im Shop

Strandmatten sind in verschiedenen Variationen und Ausführungen erhältlich. Die einfachsten sind aus Bast und lassen sich zusammen rollen. Sie sind leicht zu transportieren, eignen sich daher sehr gut für den Urlaub, noch besser sind die, die sich zweimal der Länge nach zusammenfalten lassen. Aber auch Schaumstoff-Strandmatten, die sich zweimal quer falten lassen und über einen Griff verfügen passen in jeden Reisekoffer. Sie haben den Vorzug genauso leicht wie die Baststrandmatten zu sein, darüber hinaus aber durch den Schaumstoff etwas weicher und mit buntem Stoff, der die Laune gleich hebt, bezogen zu sein. Manche Strandmatten sind mit Taschen ausgestattet, die besonders praktisch sind für die ganzen Utensilien, die man am Strand immer braucht, wie Sonnenöl, Sonnenbrille oder Schwimmschuhe.

Wer es komfortabel möchte wählt eine Strandmatte mit Rückenlehne. Das bietet natürlich puren Genuss beim Lesen am Strand oder auch im Garten. Aber auch wenn man sich mit Freunden unterhält ist eine Strandmatte mit Rückenlehne einfach angenehmer. Mit einem aufblasbaren Kopfteil wird das Ganze natürlich noch besser. Man kann sich das Kopfkissen individuell aufblasen und erreicht so den Gipfel an Bequemlichkeit für Standmatten. Wenn das Kopfteil dann auch noch höhenverstellbar ist, lässt so eine Strandmatte doch kaum einen Wunsch für Sonnenbadende offen. Viele Strandmatten verfügen über Tragegriffe, denn kaum einer hat den Strand direkt vor der Haustüre, selbst im Urlaub ist meistens ein kurzer oder auch längerer Weg zum Meer zurück zu legen. Wer es sich lieber auf einem aufblasbaren Kissen bequem machen möchte, dafür aber vor der Sonne geschützt sein will, nimmt eine Strandmatte mit Sonnenschutz. Diese Strandmatten gibt es mit biegbarem Draht, für den leichten Auf- und Abbau. Wenn man kein Kopfkissen möchte, sondern lieber auf einer Nackenrolle liegt, hat auch die Möglichkeit, eine Strandmatte mit Nackenrolle zu kaufen. Auf jeden Fall sollte man aber immer darauf achten, das die Strandmatte mit einer Schmutz und Nässe abweisenden Unterseite versehen ist.

Wenn es etwas kühler wird man aber trotzdem den Strand genießen möchte, sollte man eine Strandmatte aus Alu nehmen, oder eine Thermomatte aus dem Campingfachhandel. Mit guter Kleidung lässt es sich damit auch an kühleren Tagen sehr angenehm am Strand entspannen.

Doch nicht nur für den Strand ist eine Thermomatte sehr gut, auch im Open Air Kino oder auf Festivals kann man sich es mit solchen Matten sehr bequem machen. Noch bequemer ist natürlich eine Luftmatratze, diese kosten jedoch etwas mehr als normale Strandmatten. Auch auf Reisen nach Bali empfiehlt es sich eine Strandmatte mit dabei zu haben.